Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: Oktober 2016)

Die AGB im Überblick:

  • AGBs für Einsteiger-, Basis- und Premium-Tarife
  • AGBs für die Zusammenarbeit mit Anbietern von Immobilien Zu den AGBs
  • AGBs - Zusammenarbeit mit Immobilieninteressenten Zu den AGBs

AGB für Einsteiger-, Basis- und Premium-Tarife

§1. Allgemeines, Geltungsbereich

  1. Für die devepo Tarife "Einsteiger", "Basis" und "Premium" und die Geschäftsbeziehung zwischen der Firma devepo GmbH & Co.KG, Töngesgasse 39, 60311 Frankfurt Tel.: 069/24146170, E-Mail: info@devepo.de (nachstehend „devepo“ genannt), und den Nutzern (im Folgenden auch als Benutzer oder Vermieter benannt) gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils auf der Internetseite von www.devepo.de einsehbaren Fassung. Der Benutzer kann diesen Text, der nur in deutscher Sprache verfügbar ist, auf seinen Computer herunterladen und/oder ausdrucken und aufbewahren.
  2. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Benutzers werden zurückgewiesen, außer devepo hat der Geltung schriftlich zugestimmt.
  3. Die Geschäftsbedingungen gelten auch für die Inanspruchnahme der mobilen Applikationen von devepo.
  4. Durch den Zugriff auf die Internetseite www.devepo.de und die dazugehörigen Seiten (nachstehend als auch als Internetseite benannt), bestätigen Sie, diese Bestimmungen gelesen zu haben und mit diesen einverstanden zu sein.

§2. devepo Dienstleistungen

Mit der Buchung der Tarife "Einsteiger" „Basis“ und „Premium" verpflichtet sich devepo zur Lieferung von bestimmten Services von devepo aber auch von Drittanbietern, sowie die Gewährung von bestimmten Vorteilen beziehungsweise Rabatten für die devepo-Kunden.

Alle Anzeigen, die inseriert werden, müssen provisionsfrei und ohne Maklercourtage sein.

§3. Leistungsumfang der "Einsteiger" „Basis“ und „Premium"-Tarife

Der Kunde hat im mit dem Erwerb des "Einsteiger"- „Basis“- oder „Premium“-Tarifs Zugriff auf alle digitalen Services von devepo. Services, die die aktive Mitarbeit mit devepo fordern, werden extra ausgewiesen und abgerechnet.

Im Premium-Tarif ist noch die Terminkoordination mit den Interessenten durch devepo sowie eine Mieterbonitätsprüfung enthalten. Diese Termine und Mieterbonitätsprüfungen werden, nach Absprache mit dem Vermieter, für maximal 5 Interessenten koordiniert und eingeholt.
Die enthaltene Exposé-Erstellung durch devepo erfolgt mit den zur Verfügung gestellten Unterlagen durch den Vermieter. devepo fügt erstellt mit diesen Unterlagen dann ein Exposé und veröffentlicht dieses.

§4. Die Vergütung / Bezahlung und Zustandekommen des Vertrages

Der Kunde zahlt für die Mitgliedschaft bzw. für die Nutzung des Tarifs einen monatlichen oder jährlichen Beitrag bei Buchung des Tarifs. Die Preise weden gesondert auf den Seiten von devepo kommuniziert.

§5. Dauer und Verlängerung des Vertrages

Das Produkt hat eine Laufzeit von wahlweise 14 Tagen oder einem Monat. Danach verlängert sich das Produkt nicht automatisch jeweils um 14 Tagen oder 1 (in Worten "Einen") weiteren Monat. Es bedarf keiner Kündigung.

§6. Unübertragbarkeit und Vertraulichkeit

Die Rechte des Kunden aus diesem Vertrag sind nicht übertragbar. Das Passwort, welches dem Kunden den Zugang zum persönlichen Bereich und somit auch zuer Erfassung seiner Daten ermöglicht, ist streng vertraulich zu behandeln und darf keinesfalls an Dritte weitergegeben werden.
Der Benutzer trifft die geeigneten und angemessenen Maßnahmen, um eine Kenntnisnahme seines Passwortes durch Dritte zu verhindern.

§7. Verwendung der durch devepo vermittelten Informationen

Der Nutzer ist verpflichtet, die ihm aufgrund der Nutzung des Produkts zugeleiteten Informationen nur im Zusammenhang mit der beabsichtigten konkreten Verwaltung oder Vermietung von Immobilien zu nutzen. Jede Weitergabe von Informationen an Dritte oder Nutzung der Informationen zu anderen Zwecken ist untersagt.

§8. Versendung ergänzender Informationen und Angebote

devepo ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, seinen Nutzern auch eigene und fremde Zusatzinformationen oder Zusatzdienste zukommen zu lassen. Diese stehen im Zusammenhang mit der beabsichtigten Vermietung und Verwaltung von Immobilien. Eine Weitergabe von Daten im Zusammenhang mit solchen Zusatzinformationen und Ergänzungsangeboten erfolgt nur, wenn der Nutzer dazu seine Zustimmung erteilt hat.

§9. Zusendung des Newsletter

Auf Nachfrage übersendet devepo kostenlose Newsletter. Ein Rechtsanspruch auf die Zusendung besteht nicht, insbesondere kann devepo die Versendung des Newsletter jederzeit einschränken oder ganz einstellen. Die Zusendung weiterer Newsletter unterbleibt, wenn der Nachfrager gegenüber devepo indiziert, dass er keine weiteren Zusendungen des Newsletter mehr wünscht. Die entsprechende Mitteilung ist zu richten an:
devepo GmbH & Co. KG

Kundenberatung
hilfe@devepo.de

§10. Speicherung von Daten

Sämtliche von den Nutzern an devepo gegebenen Daten werden von devepo zu den vorstehend genannten und sich aus dem Kundenauftrag im Einzelnen ergebenden Zwecken gespeichert und verarbeitet. devepo wird die einschlägigen Datenschutzbestimmungen beachten. Im Rahmen der Profilhinterlegung werden auch personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert und verarbeitet.

§11. Vergütung/Leistungszurückhaltung

Die Preise und Produkte für die einzelnen devepo-Dienstleistungen richten sich nach den im Zeitpunkt der Auftragserteilung geltenden Preisen und dem Produktangebot.
Zahlungen per Rechnung sind nach Rechnungserhalt sofort fällig. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden die gesetzlichen Zinsen berechnet. Im Falle des Zahlungsverzugs behält sich devepo vor, die eigene vertragliche Leistung, bis zur Beendigung des Verzugs, zurückzuhalten. Kosten, die durch die Forderungseintreibung bzw. bei Rücklastschriften devepo entstehen, werden weiter belastet.

§12. Einholung von Bonitätsprüfungen

devepo wird beauftragt Bonitätsprüfungen über die Mietinteressenten bei iVSK Vermieterschutzkartei Deutschland-GmbH & Co.KG, Denkendorfer Str. 11, 70771 Leinfelden-Echterdingen durchzuführen und deren Ergebnis mitzuteilen. Die Bonitätsprüfung erfolgt nur wenn die datenschutzrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind – insbesondere muss die Zustimmung des Mitinteressenten, beispielsweise durch die Zustimmung am Ende ser Selbstauskunft, vorliegen. Der Empfänger der Informationen verpflichtet sich, insbesondere wenn es sich bei den übermittelten Daten um personenbezogene Informationen aus dem Schuldnerverzeichnis handelt, diese gem. § 915 Abs. 3 ZPO nur zu verwenden, um wirtschaftliche Nachteile abzuwenden, die daraus entstehen können, dass Schuldner ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen. Jede Verarbeitung oder Nutzung der übermittelten personenbezogenen Daten zu anderen als dem Zweck, eine Bonitätsprüfung im Rahmen eines Mietanbahnungsverhältnisses durchzuführen ist untersagt (§ 29 Abs. 4 i.V.m. § 28 Abs. 5 BDSG). Gleiches gilt hinsichtlich der Weitergabe der übermittelten Daten an Dritte. Im Falle der Zuwiderhandlung liegt ggfs. eine Straftat gem. § 44 Abs. 1 i.V.m. § 43 Abs. 2 Nr. 5 BDSG vor.

Widerruf
Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist: widerruf.pdf
Den Erklärung senden Sie an:
devepo GmbH & Co. KG
Abteilung Accounting Finance
Töngesgasse 39
60311 Frankfurt
Tel.-Nr.: 069/24146170
Fax-Nr.: 069/ 900169888
widerruf@devepo.de

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts

Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Ende der Widerrufsbelehrung

§11. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

devepo behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit z.B. aufgrund einer Veränderung der Gesetzeslage, der höchstrichterlichen Rechtsprechung oder der Marktgegebenheiten unter Wahrung einer angemessenen Ankündigungsfrist von mindestens sechs Wochen zu ändern. Die Ankündigung erfolgt durch Veröffentlichung der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Angabe des Zeitpunkts des Inkrafttretens im Internet auf der Website von devepo. Widerspricht der Anbieter nicht innerhalb von sechs Wochen nach Veröffentlichung, so gelten die abgeänderten Geschäftsbedingungen als angenommen. In der Ankündigung der Änderung wird gesondert auf die Bedeutung der Sechswochenfrist hingewiesen.
Bei einem fristgemäßen Widerspruch des Anbieters gegen die geänderten Geschäftsbedingungen ist devepo unter Wahrung der berechtigten Interessen des Anbieters berechtigt, den mit dem Anbieter bestehenden Vertrag zu dem Zeitpunkt zu kündigen, zu dem die Änderung in Kraft tritt. Entsprechende Inhalte des Anbieters werden sodann in der Datenbank gelöscht. Der Anbieter kann hieraus keine Ansprüche gegen devepo geltend machen.

§12. Gewährleistung, Haftung
devepo haftet uneingeschränkt nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von devepooder seiner Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind. Das Gleiche gilt für Personenschäden oder Schäden nach dem Produkthaftungs-gesetz.
Im Übrigen ist die Haftung von devepo für Schadensersatzansprüche - gleich aus welchem Rechtsgrund - nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen beschränkt:
Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet devepo nur, soweit sie auf der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruhen. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Auftraggeber vertrauen durfte. Soweit devepo hiernach für einfache Fahrlässigkeit haftet, ist die Haftung von devepo auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt.

devepo haftet nicht für Schäden, die durch Störung ihres Betriebs (z.B. Bombendrohung), insbesondere infolge von höherer Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse oder durch sonstige, von ihr nicht zu vertretende Vorkommnisse (z.B. Streik, Aussperrung, Verkehrsstörung, Verfügungen von hoher Hand im In- oder Ausland) eintreten.

§13. Schlussbestimmungen
Bei Streitigkeiten zwischen dem Nutzer und devepo findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss aller materiellen und prozessualen Rechtsnormen, die in eine andere Rechtsordnung verweisen, Anwendung.
Weiterhin werden die Vorschriften des UN-Kaufrechts ausgeschlossen.
Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen zu diesem Vertrag bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Auch die Aufhebung des Schriftformerfordernisses bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag ist für beide Vertragsparteien Frankfurt, sofern der Nachfrager Kaufmann ist.
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrags insgesamt hiervon nicht berührt

AGBs für die Zusammenarbeit mit Anbietern von Immobilien

§1. Allgemeines und Geltungsbereich
Nachfolgend sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für die Zusammenarbeit durch die devepo GmbH & Co.KG, Nordendstrasse 2, 60318 Frankfurt, Tel.:
069/24146170, E-Mail: info@devepo.de (nachstehend „devepo“ genannt) mit Anbietern von Immobilien geregelt.
Sie können die aktuellen AGB für das die Zusammenarbeit mit Anbietern von Immobilien jederzeit, auch nach Vertragschluss, aufrufen und ausdrucken.

  1. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Benutzers werden zurückgewiesen, außer devepo hat der Geltung schriftlich zugestimmt.
  2. Die Geschäftsbedingungen gelten auch für die Inanspruchnahme der mobilen Applikationen von devepo.
  3. Durch den Zugriff auf die Internetseite www.devepo.de und die dazugehörigen Seiten (nachstehend als auch als Internetseite benannt), bestätigen Sie, diese Bestimmungen gelesen zu haben und mit diesen einverstanden zu sein.

§2. devepo Dienstleistungen

devepo betreibt unter der Internetadresse www.devepo.de (im Folgenden „devepo" genannt) ein Immobilienportal, auf dem Privatanbieter ihre provisionsfreien Immobilienangebote präsentieren können, die dann auf verschiedenen Immobilienportalen erscheinen.

Auch gewerbliche Anbieter von Immobilien können ihre Immobilienangebote auf devepo veröffentlichen, jedoch nur, wenn in dem Angebot ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass vom Käufer oder Mieter keine Courtage/Vermittlungsprovision verlangt wird.
Makler, die eine auf den Seiten von devepo veröffentlichte Immobilie vermitteln, haben keinen Anspruch auf Provision vom Käufer oder Mieter.

Auf den Seiten von devepo dürfen ausschließlich Immobilien angeboten werden. Für die Inhalte eines Inserates ist ausschließlich der Inserent verantwortlich. In den Inseraten dürfen keine anderen Webseiten benannt werden, es sei denn, es handelt sich um eine eigene Webseite für die im Inserat aufgeführte Immobilie.
devepo ist berechtigt, vertragswidrige Veröffentlichungen zu löschen.
Falsche Angaben zu den Objekten, die leichtfertig oder bewusst gemacht wurden können von devepo korrigiert oder aus dem Portal entfernt werden.

§3. Vertragslaufzeit

Die vom Inserenten gewünschte Vertragslaufzeit ist bis zum Ablauf dieser Zeit bindend. Eine Erstattung eines anteiligen Betrages wegen Löschung des Objektes z.B. wegen erfolgreicher Vermarktung, ist nicht möglich.

Die Vertragslaufzeit beginnt mit dem Tag der Buchung eines Anzeigenpaketes auf der Internetseite von devepo.de.

§4. Haftungsbeschränkung

Für den Inhalt der Anzeigen ist ausschließlich der Inserent verantwortlich.
Für etwaige Schäden, die durch eine vertragswidrige Handlung von devepo entstanden sind, haftet devepo nur bis zum Betrag des Anzeigenpreises, es sei denn, sie hat vorsätzlich oder grob fahrlässig diesen Schaden herbeigeführt.

§5. Löschen von Anzeigen

Der Inserent erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass bei offensichtlich unrichtigen Angaben oder dem Verstoß gegen die guten Sitten, die Anzeige durch devepo angepasst oder gelöscht werden kann.

§6. Zahlungsbedingungen

Die Vergütung für die von devepo zu erbringende Leistung durch Veröffentlichung auf den vereinbarten Immobilienportalen, ist mit der Buchung des Inserats fällig. Bei einem Rückstand von mehr als 7 Tagen, ist devepo berechtigt, die Anzeige auf den Portalen zu deaktivieren. Die Anzeige wird nach Zahlungseingang wieder aktiviert. Die Deaktivierung entbindet den Inserenten nicht von der Zahlungsverpflichtung und unterbricht die Laufzeit der Anzeige nicht.

§7. Angaben der Anbieter

Der Anbieter verpflichtet sich ausschließlich seriöse Immobilienangebote einzustellen und die an devepo übermittelten Informationen über das Angebot sorgfältig und wahrheitsgemäß zusammenzustellen. Weiterhin verpflichtet sich der Anbieter, nur Immobilienangebote, die sich in seinem eigenen Vermarktungsbestand befinden oder für die er einen Vermarktungsauftrag hat, anzubieten. Für Inhalt und Richtigkeit der übergebenen Daten ist ausschließlich der Anbieter verantwortlich. Hierbei muss er alle für die Entscheidung wesentlichen Eigenschaften und Merkmale der angebotenen Immobilie wahrheitsgemäß angeben. Er verpflichtet sich zudem, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalte Rechte Dritter (z.B. Persönlichkeitsrechte, Namensrechte, Markenrechte, Urheberrechte etc.) verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen. Der Anbieter hält devepo von allen Ansprüchen frei, die von Dritten wegen solcher Verletzungen gegenüber devepo geltend gemacht werden. Das umfasst auch die Erstattung von Kosten notwendiger rechtlicher Vertretung.
Angebotsgestaltungen, die ausschließlich dem Zweck dienen, die Aufmerksamkeit von Interessenten zu gewinnen, wird als Missbrauch betrachtet und wird ohne Vorankündigung von devepo deaktiviert oder gelöscht. Solche Angebotsgestaltungen sind z.B. in folgenden Fällen gegeben:

a.) Exposés werden als Werbefläche für das eigene Unternehmen missbraucht,
b.) Suchende werden durch unkonkrete oder gar falsche Angaben auf ein Angebot aufmerksam gemacht (darunter fallen u.a. unvollständige Angebote, falsche Adressangaben oder geografische Zuordnungen etc.),
c.) Weitervermittlung von Interessenten zu entgeltlichen Internet- oder Telefondiensten (insb. 0190- oder 0900-Nummern),
d.) Adressdaten von Objekten oder Kontaktdaten werden erst nach kostenpflichtiger Registrierung bekannt gegeben,
e). Falsche und/oder fehlerhafte Angaben in der Objektadresse.

§8. Rechte

Sämtliche Rechte (Urheber-, Marken- und sonstige Schutzrechte) an dem Datenbankwerk, der Datenbank und den hier eingestellten Inhalten, Daten und sonstigen Elementen liegen ausschließlich bei devepo; etwaige Rechte des Anbieters an den von ihm eingestellten Inhalten bleiben hiervon unberührt. Eine automatisierte Abfrage durch Skripte o.ä. ist nicht gestattet. Urheberrechtshinweise oder sonstige Schutzrechtsvermerke auf der Website von devepo dürfen nicht verändert werden. Der Anbieter darf die durch Abfrage gewonnenen Daten weder vollständig, noch teilweise oder auszugsweise (a) zum Aufbau einer eigenen Datenbank in jeder medialen Form und/oder (b) für eine gewerbliche Datenverwertung oder Auskunftserteilung und/oder (c) für eine sonstige gewerbliche Verwertung verwenden. Die Verlinkung, Integration oder sonstige Verknüpfung der Datenbank oder einzelner Elemente der Datenbank mit anderen Datenbanken oder Meta-Datenbanken ist unzulässig. Mit der Einstellung von Inhalten in die Datenbank räumt der Anbieter devepo das Recht ein, diese Inhalte unbefristet auf die für die Einstellung und Bereithaltung in die Datenbank und den Abruf durch Dritte erforderlichen Nutzungsarten zu nutzen, insbesondere die Inhalte zu speichern, zu vervielfältigen, bereitzuhalten, zu übermitteln, zu veröffentlichen und öffentlich zugänglich zu machen, auch durch oder in Form von Werbemitteln von devepo oder Werbemittel Dritter (Kooperationspartner von devepo). Des Weiteren erhält devepo das Recht, die Inhalte umzuarbeiten, insbesondere wenn diese nicht den Anforderungen nach Ziffer 3 dieser AGB entsprechen.

§9. Speicherung von Daten

Die von dem Kunden an devepo gegebenen Daten werden von devepo zu den sich aus dem vorstehend genannten und sich aus dem Kundenauftrag im Einzelnen ergebenden Zwecken gespeichert und verarbeitet. devepo wird dabei die einschlägigen Datenschutzbestimmungen beachten.

§10. Gewährleistung, Haftung

devepo haftet uneingeschränkt nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von devepo oder seiner Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind. Das Gleiche gilt für Personenschäden oder Schäden nach dem Produkthaftungs-gesetz.
Im Übrigen ist die Haftung von devepo für Schadensersatzansprüche - gleich aus welchem Rechtsgrund - nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen beschränkt:

Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet devepo nur, soweit sie auf der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruhen. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Auftraggeber vertrauen durfte. Soweit devepo hiernach für einfache Fahrlässigkeit haftet, ist die Haftung von devepo auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt.

devepo haftet nicht für Schäden, die durch Störung ihres Betriebs (z.B. Bombendrohung), insbesondere infolge von höherer Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse oder durch sonstige, von ihr nicht zu vertretende Vorkommnisse (z.B. Streik, Aussperrung, Verkehrsstörung, Verfügungen von hoher Hand im In- oder Ausland) eintreten.

§11. Zahlungsmodalitäten

Für die Zahlung bei kostenpflichtigen Produkten (Ausnahme das Abonnement für Privatkunden) gilt folgendes:
Während der Online-Buchung wird die Zahlung per Rechnung angeboten.

§12. Kündigung

Es bedarf keiner Kündigung des "Einsteiger-", "Basis"- der "Premiums"-Tarifs.

§13. Widerruf

Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

devepo GmbH & Co. KG
Abteilung Accounting Finance
Töngesgasse 39
60311 Frankfurt
Tel.-Nr.: 069/24146170
Fax-Nr.: 069/ 900169888
widerruf@devepo.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist: widerruf.pdf
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts

Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.

Ende der Widerrufsbelehrung

§14. Schlussbestimmungen
Bei Streitigkeiten zwischen dem Anbieter und devepo findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss aller materiellen und prozessualen Rechtsnormen, die in eine andere Rechtsordnung verweisen, Anwendung. Weiterhin werden die Vorschriften des UN-Kaufrechts ausgeschlossen. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen zu diesem Vertrag bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Auch die Aufhebung des Schriftformerfordernisses bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit diesem Vertrag ist für beide Vertragsparteien Berlin, sofern der Anbieter Kaufmann ist. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrags insgesamt hiervon nicht berührt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mieter

AGBs - Zusammenarbeit mit Immobilieninteressenten

§ 1 Geltungsbereich
(1) Die vorliegenden Geschäftsbedingungen richten sich an Mietinteressenten und enthalten die zwischen Ihnen und uns,

der devepo GmbH & Co. KG
Töngesgasse 39
60311 Frankfurt
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Felix Göde

ausschließlich geltenden Bedingungen, soweit diese nicht durch schriftliche Vereinbarungen zwischen den Parteien abgeändert werden.

(2) Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden Ihnen schriftlich, per Telefax oder per E-Mail mitgeteilt. Widersprechen Sie dieser Änderung nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als durch Sie anerkannt. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens werden Sie im Falle der Änderung der Geschäftsbedingungen noch gesondert hingewiesen.

§ 2 Registrierung als Nutzer

(1) Ihre Registrierung bei www.devepo.de erfolgt kostenlos.
Ein Anspruch auf Zulassung zu unserer Plattform besteht nicht. Mit der Anmeldung bei www.devepo.de bestätigen Sie, dass Sie voll Geschäftsfähig sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Um sich bei www.devepo.de als Mietinteressent anzumelden und Ihre Selbstauskunft auszufüllen, wählen Sie die Kategorie „Mieter“ aus. Im Folgenden haben Sie die Möglichkeit sich direkt bei www.devepo.de zu registrieren.
(2) Nach erfolgreicher Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungsmail und gelangen in den Bereich „Mein Konto“. Dort können Sie Ihre Profildaten hinterlegen, Ihre Selbstauskunft ausfüllen einsehen. Die Nutzung von www.devepo.de setzt voraus, dass Profildaten korrekt eingegeben wurden und der Wahrheit entsprechen. Bei Verstoß behalten wir uns den Ausschluss einzelner Nutzer ausdrücklich vor.
Ein Anspruch zur Nutzung unseres Portals besteht nicht. Durch die Registrierung bei www.devepo.de erklären Sie Ihr ausdrückliches Einverständnis zur Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten wie etwa Name, Adresse, Telefonnummer, Arbeitgeber und Bonitätsauskünfte an den jeweiligen Vermieter. Eine Datenübermittlung an den Vermieter erfolgt erst, wenn der Mieter sich auf ein Objekt bewirbt. Ihre Daten werden daher weder anderen Mietinteressenten oder nicht am Bewerbungsverfahren beteiligten Vermietern angezeigt oder übermittelt. Sie bestimmen daher selbst, wem Sie Ihre Profildaten durch Bewerbung auf ein Objekt übermitteln möchten.
(3) Abgesehen von der Erklärung Ihres Einverständnisses mit der Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist Ihre Registrierung mit keinenVerpflichtungen verbunden. Sie können Ihren Eintrag jederzeit wieder unter „Meine Daten“ löschen. Allein mit der Anmeldung bei www.devepo.de besteht keinerlei Verpflichtung hinsichtlich der von uns angebotenen Dienstleistungen.
Soweit sich Ihre persönlichen Angaben ändern, sind Sie selbst für deren Aktualisierung verantwortlich. Alle Änderungen können online nach Anmeldung unter „Meine Daten“ vorgenommen werden.

§ 3 Dienstleistungen

(1) Mit der Anmeldung als Mieter erhalten Sie die Möglichkeit Ihre Selbstauskunft digital auszufüllen und Anlagen wie z.B eine Bürgschaft oder einen Gehaltsnachweis hochzuladen. Ein direkter Kontakt zu Vermietern ist nicht möglich. Ihre Daten werden optisch aufbereitet und dem Vermieter in seinem Zugang angezeigt. Der Vermieter wählt interessante Bewerber aus und kontaktiert diese. Dem Vermieter steht es stets frei, Besichtigungstermine abzusagen, zu verlegen oder die Auswahl der Bewerber zu ändern, allerdings nur nach Terminbestätigung. devepo vermittelt keine Mietverträge bzw. Angebote zum Abschluss von Mietverträgen, sondern informiert den Vermieter lediglich über die eingegangenen Bewerbungen. devepo tritt daher weder als Vertreter des Mieters noch des Vermieters auf. Vom Vermieter ausgewählte Bewerber haben weder gegen devepo noch gegen den Vermieter einen Rechtsanspruch auf einen Besichtigungstermin oder den Abschluss eines Mietvertrages. Angebote der Vermieter sind stets freibleibend und unverbindlich. Besichtigungstermine werden vom Vermieter bzw. in dessen Auftrag durchgeführt und liegen allein in dessen Verantwortung.

§ 4 Datennutzung und Rechteeinräumung

(1)Dem Nutzer ist die Bearbeitung, Veränderung, Veröffentlichung und die Weitergabe jeglicher Daten an Dritte untersagt. Ferner ist es Nutzern untersagt, durch automatisierte Abfragen (Skripte o.ä.) Daten zu erheben, zu speichern oder zu verarbeiten und insbesondere durch solche Abfragen gewonnene Daten mit anderen Datenbanken zusammenzuführen oder eigene Datenbanken anzulegen.
(2) Mit dem Einstellen von Inhalten (u.a. Fotos, Texte, Videos, Zeichnungen) auf www.devepo.de räumen Sie uns ein unentgeltliches, einfaches und zeitlich wie örtlich unbeschränktes Nutzungsrecht ein, insbesondere
• zur Speicherung diese Daten auf unseren Servern sowie deren Veröffentlichung und öffentlicher Zugänglichmachung auf www.devepo.de z.B. durch Darstellung auf unserem Portal und zur Abrufbarkeit durch Dritte.
• zur Bearbeitung und Vervielfältigung, soweit dies für die Vorhaltung, Veröffentlichung oder Weiterleitung der jeweiligen Inhalte erforderlich ist.

Durch den Upload von Daten wie etwa Gehaltsbescheinigungen, Schufa-Auskünfte oder sonstige Bonitätsauskünfte durch die Nutzung der Upload-Funktion gewähren Sie uns das Recht, diese Daten an die von Ihnen benannten Dritten (Bewerbung auf Inserate von Vermietern, Maklern, Anzeigenkunden) weiterzuleiten. Weder gewährleisten wir die ordnungsgemäße Nutzung/Verwendung dieser Daten durch Dritte noch haften wir für unsachgemäße Nutzung durch Dritte. Wir verpflichten uns jedoch, solche Daten ausschließlich an die von Ihnen benannten Dritten (Bewerbung) weiterzuleiten und diese zu verpflichten, diese Daten ausschließlich zum Zwecke der Mieterauswahl zu nutzen, zu speichern und zu verarbeiten. Dritten wird an diesen Daten weder ein Bearbeitungs- noch ein Veröffentlichungsrecht eingeräumt. Für Rechtsverletzungen durch die wiederrechtliche Datennutzung durch Dritte, haftet ausschließlich der jeweilige Dritte.

(3) Sie sind für die von Ihnen eingestellten Inhalte voll verantwortlich. Wir übernehmen keine Überprüfung der Inhalte auf Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit, Aktualität, Qualität und Eignung für einen bestimmten Zweck vor. Sie erklären und gewährleisten gegenüber devepo daher, dass Sie der alleinige Inhaber sämtlicher Rechte an den von Ihnen auf dem Portal eingestellten Inhalten sind, oder aber anderweitig berechtigt sind (zB durch eine wirksame Erlaubnis des Rechteinhabers), die Inhalte auf dem Portal einzustellen und die Nutzungs- und Verwertungsrechte nach den vorstehenden Absätzen 2 und 3 zu gewähren.
(4) Wir behalten uns das Recht vor, das Einstellen von Inhalten abzulehnen und/oder bereits eingestellte Inhalte ohne vorherige Ankündigung zu bearbeiten, zu sperren oder zu entfernen, sofern das Einstellen der Inhalte durch den Nutzer oder die eingestellten Inhalte selbst zu einer Rechtsverletzung führt oder führen könnten. Wir werden hierbei jedoch auf Ihre berechtigten Interessen Rücksicht nehmen und das mildeste Mittel zur Abwehr des Verstoßes wählen.

§ 5 Keine Gewähr für Inhalte, Konditionen und Termine

(1) Wir vermitteln lediglich Mieter an Vermieter bzw. Vermieter an Mieter durch wechselseitige Übermittlung bzw. Darstellung der von den Nutzern zur Verfügung gestellten Informationen. Wir übernehmen ausdrücklich keine Gewähr für die Richtigkeit der übermittelten bzw. dargestellten Informationen; eine Haftung von devepo scheidet daher aus. Dies gilt insbesondere für die angegebene Objektgröße, Objektausstattung, Objektlage und Mietkonditionen. In Zweifelsfällen können Sie sich zur Klärung stets an den Anbieter wenden.

(2) Wir können auch für die ordnungsgemäße Durchführung des Auswahlverfahrens oder der Besichtigungsterminen keine Gewähr übernehmen. Der Vermieter (u.a. Eigentümer, Vermittler, Makler) führt sowohl das Auswahlverfahren als auch den Besichtigungstermin in eigener Verantwortung durch, während wir keine Möglichkeit haben, darauf einzuwirken. Eine Haftung von devepo scheidet daher aus. Eine Haftung von devepo scheidet daher auch für sämtliche Schäden aus, die dem Nutzer während des Bewerbungsprozesses und des Besichtigungstermins entstehen können.

§ 6 Haftung, Gewährleitung

(1) Dem Nutzer stehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu.

(2) devepo haftet uneingeschränkt nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten durch uns oder unserer Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind. Das Gleiche gilt für Personenschäden oder Schäden nach dem Produkthaftungs-gesetz.
Im Übrigen ist unsere Haftung für Schadensersatzansprüche – gleich aus welchem Rechtsgrund – nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen beschränkt:
Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haften wir nur, soweit sie auf der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruhen. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertrauen durfte. Soweit wir hiernach für einfache Fahrlässigkeit haftet, ist die Haftung von auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt.
Wir haftet auch nicht für Schäden, die durch Störung ihres Betriebs, insbesondere infolge von höherer Gewalt, Aufruhr, Kriegs- und Naturereignisse oder durch sonstige, von uns nicht zu vertretende Vorkommnisse (z.B. Streik, Aussperrung, Verkehrsstörung) eintreten.

(3) Sollten Ihnen durch die Nutzung von auf dem Portal unentgeltlich zur Verfügung gestellten Diensten (einschließlich des Abrufs von kostenlosen Inhalten) ein Schaden entstehen, so haften wir nur, soweit Ihr Schaden aufgrund der vertragsgemäßen Nutzung der unentgeltlichen Inhalte und/oder Dienste entstanden ist, und nur bei Vorsatz (einschließlich Arglist) und grober Fahrlässigkeit durch uns.

(4) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unseres Portals.

§ 7 Datenschutz

(1) Zu den Qualitätsansprüchen von www.devepo.de gehört es, verantwortungsbewusst mit den persönlichen Daten der Nutzer (lesen Sie hier unsere Datenschutzerklärung) umzugehen. Die sich aus Ihrer Anmeldung auf dem Portal sowie aus der Nutzung der verfügbaren Dienste ergebenden personenbezogenen Daten werden von uns daher nur erhoben, gespeichert, verarbeitet und übermittelt, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts behandeln und nicht an Dritte weitergeben, soweit Sie uns dazu nicht ermächtigt haben.
(2) Hierüber hinaus verwendet devepo Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit Sie hierzu ausdrücklich eingewilligt haben. Eine von Ihnen erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.
§ 11 Sonstige Bestimmungen
(1) Sofern in diesen Teilnahme- und Nutzungsbedingungen nicht ausdrücklich etwas Anderes angegeben ist, sind sämtliche Erklärungen, die im Rahmen der Teilnahme an dem Portal abgegeben werden, in Schriftform oder per E-Mail abzugeben.

(2) Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien gewollten wirtschaftlich am nächsten kommt.

(3) Diese Teilnahme- und Nutzungsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (Convention of Contracts for the International Sales of Goods, CISG).

(4) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus diesen Bedingungen ergebenden Streitigkeiten ist, soweit Sie Kaufmann sind, der Sitz von www.devepo.de.
devepo GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten. März 2015.

§ 8. Widerrufsrecht

Verbraucher (§ 13 BGB) haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
devepo GmbH & Co. KG
Tel.: +49 69-24146170
Fax: +49-69-900169888
E-Mail: Widerruf@devepo.de
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist: widerruf.pdf
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Hinweis zum vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts
Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.
Ende der Widerrufsbelehrung